Holz-B8-Komplett

Holz-B8-Achsenplan

Holz-B8-Achse

Holz-B8-Rad

Holz-B8-Motor

Zurück

Huntes’ Holz-Modellbau-Ecke

Radlader B 8 aus Holz in 1:10


Heinz Hunte aus Gehrden bei Hannover ist bekannt durch seine präzisen Holzmodelle in 1:10. Von Hanomag fertigte er unter anderem Lastkraftwagen wie einen L 28, die Zugmaschine ST 100 sowie den dazugehörigen K 8-Anhänger, zahlreiche Radschlepper, den Kettenschlepper K 55 und insbesondere den WD 80 Großpflug. Sein jüngstes Werk ist der Radlader B 8.

Wie bei allen seinen Modellen standen auch beim Radlader B 8 zunächst Aufmass und Detailzeichnungen am Anfang aller Arbeiten. Das große Vorbild fand sich in einer privaten Sammlung in Braunschweig, wo Heinz alle Details anschauen und vermessen konnte. Für diese erste Bestandsaufnahme kamen bereits zahlreiche Stunden zusammen. Mit Hilfe dieser Daten entstanden die 1:10 Detailzeichnungen für alle Baugruppen der Maschine.

Das Vorbild von Hanomag, als B 70 AF ab 1959 in Serie produziert und ab 1962 als B 8 umbenannt, kann als Urvater aller deutschen Radlader angesehen werden. Da- mit wurde ein wesentlicher Beitrag zur Steigerung der Mobilität und Flexibilität im Erd-, Tief- und Straßenbau geleistet. Hohe Leistung und Wirtschaftlichkeit machten diese Maschine schnell unentbehrlich, die Technik wurde über die Jahrzehnte weiterentwickelt und perfektioniert. Ein Grund für Heinz Hunte, diesen Meilenstein der Technik-Geschichte in Holz zu bannen.

Für die Umsetzung verfügt der Hobby-Schreiner und Modellbauer über eine exzellent eingerichtete Werkstatt, wo seine Objekte in Buchenholz umgesetzt werden. Lediglich die Reifen werden in Weichholz (Fichte) ausgeführt. Die Präzision in Holz ist dabei das Markenzeichen von Heinz Hunte, der für seine inzwischen weiter gewachsene Hanomag-Sammlung überregional bekannt ist, sogar ein Film entstand über seine Arbeiten.

Beim B 8 handelte es sich um ein – vergleichsweise zum asymmetrischen Großpflug etwa – um ein recht einfaches Modell, auch wenn der Teufel manchmal im Detail steckt. So waren die Räder mit den zahlreichen Bolzen der Antriebsachsen schon recht kniffelig herzustellen. Aber auch solche Herausforderungen versteht der erfahrene Modellbauer inzwischen gut zu lösen. Und dabei hat sich insgesamt seine Vorgehensweise bewährt, das Vorbild zu vermessen und die gewonnenen Daten in einzelne Baugruppen zu zerlegen, die dann nach und nach abgearbeitet und zum fertigen Modell zusammengefügt werden. Der B 8 ist jedenfalls wieder ein tadelloses Stück Hanomag in Holz geworden!
 

Hanomag Kurier 2-2013


Pfeil-zurueck  Zurück

Nach oben  Pfeil-nach-oben

 


Gesponsert und © 2003 - 2017 PHOENIX Werbung, Service & Communication · www.phoenix-werbeagentur.com