Arbeitskreis Technik- und Industrie-Geschichte Hannover
in der Region Hannover (AK TIG)
 

Hanomag Dampflok

Jatho  Flieger

Hanomag Komißbrot

Lasertechnik

Hannoversche Architektur

Laser-Schleifen

Universität Hannover

Pioniergeist von damals – Impulse für morgen


Ziele


Aus Hannover und Niedersachsen stammen bedeutende Pioniere, die weltverändernde Impulse gegeben haben. Der Arbeitskreis Technik und Industrie-Geschichte in der Region Hannover, kurz AK TIG, hat es sich zum Ziel gesetzt, die herausragenden Entwicklungen und ihre Schöpfer – mit allen sich daraus ergebenden Potentialen für eine Optimierung des Industriestandortes Hannover – mehr in den Blickwinkel der Öffentlichkeit zu rücken.

Frauen und Männer wie die Astronomin Caroline Herschel, der Erfinder des Kohlemikrofons und Grammophons, Emil Berliner, der Universalgelehrte Gottfried Wilhelm Leibnitz, der u. a. das binäre Zahlensystem sowie Walter Bruch, der das PAL-Color-System entwickelte, Heinrich Göbel aus Springe, der die Glühlampe vor Thomas Alva Edison erfand und Carl Friedrich Gauß, dem die Welt den Telegraphen verdankt, der geniale Werner von Siemens, Georg Egstorff als Gründer der Hanomag und der Flugpionier Karl Jatho haben entscheidenden Anteil an der Industrialisierung und damit an Fortschritt und Wohlstand.


Innovation aus Tradition

Förderer und Mitarbeiter des AK TIG sind engagierte Bürgerinnen und Bürger, die mit verschiedenen Aktionen an die Pioniere der Region Hannover und ihre außerordentlichen Leistungen erinnern und die Bedeutung dieser Forschungen und Entwicklungen für die Welt dokumentieren.

Hanomag IG

AK TIG

Innovation aus Tradition

Innovation aus Tradition

VW Bulli 50 Jahre alt

VW Transporter T 5 von heute

Petermax Müller und Hannover Airport

Deutsche Messe AG und Auras Autovermietung

Erste gemeinsame Präsentation auf der Hannover Messe 2004

Unter dem Leitgedanken „Innovation
aus Tradition”
hat der AK TIG mit div. Präsentationen auf der Hannover Messe und der INFA insbesondere die Jugend mobilisiert, das Thema Technik unter dem Aspekt Pionier- geist und daraus entwickelte Leistung neu zu entdecken.

Im Rahmen einer Großveranstaltung mit mehr als 600 Gästen aus Wirt- schaft, Politik und Gesellschaft hat der AK TIG gemeinsam mit dem Flug- hafen Hannover im August 2003 die besondere Leistung des hannover- schen Flugpioniers Karl Jatho ge- würdigt, der hier vier Monate vor den Gebrüder Wright erfolgreich den ersten Motorflug der Welt durchführte

AKTIG auf der Hannover-Messe

Innovation aus Tradition - Hannover Airport

AKTIG auf der Hannover-Messe

AKTIG auf der Hannover-Messe

Hanomag Kommißbrot

Hanomag Kommißbrot und Audi TT

Hanomag Kommißbrot

Hanomag Kommißbrot

Präsentation auf der Hannover Messe 2005

Auf Initiative des AK TIG ist 2006 der historische Nachbau des „ersten Motorflugzeugs” der Welt an den Start gegangen. Informationen hierzu gibt es auf: www.karl-jatho-projekt.de


Tradition und Zukunft

Ein wesentliches Ziel des 2001 ge- gründeten AK TIG ist es, die Wech- selwirkung zwischen Tradition und Fortschritt zu vermitteln und damit für den Wirtschaftsstandort der Region Hannover zu werben.

Vor allem die Jugend soll ermuntert werden, sich der Vorarbeit der Pio- niere würdig zu erweisen und selbst-

Jatho-Nachbau-neu-und-alt-_01

Jatho-Nachbau-neu-und-alt-_02

Jatho-Nachbau-neu-und-alt-_03

Jatho-Nachbau-neu-und-alt-_04

Jatho-Nachbau-neu-und-alt-_05

Jatho-Nachbau-neu-und-alt-_06

Jatho-Nachbau-neu-und-alt-_07

Jatho-Nachbau-neu-und-alt-_08

Nachbau des Jatho-Motordrachens auf der Startbahn “Charly” des hannoverschen Flughafens, 2008
 

bewusster als bisher die in der Zukunft wichtigen technischen Ent- wicklungen voran zu treiben.


Aktivitäten für die Region

Der AK TIG hat die Zielsetzung, die Industrie-Geschichte Hannovers und der Region sowie die bedeutendsten Pionierleistungen auf dem Gebiet technischer Entwicklungen einer brei- ten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Dazu erscheint im Frühjahr 2009 das erste Buch einer Buchreihe mit dem Titel „Es begann in Hannover – Technik, die die Welt verändert”.

 

Die Initiatoren und Mitwirkenden im AK TIG

• Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH
• Hanomag I G e.V.
• Historisches Museum Hannover
• Bürgerstiftung Haus und Grund
• Sparda-Bank Hannover
• Niedersächsische Lottostiftung

unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen
Ministers für Wirtschaft und Verkehr, Walter Hirche
 

 

So können Sie uns helfen

Der Arbeitskreis Technik- und Industrie-Geschichte in
der Region Hannover hat bei der NORD/LB folgendes Spendenkonto eingerichtet:

Konto-Nr. 0102 444 882 • BLZ: 250 500 00

Selbstverständlich erhalten Sie auf Wunsch eine
steuerlich abzugsfähige Spendenbescheinigung.
 

 

Ansprechpartner

Im Arbeitskreis Technik- und Industrie-Geschichte in der Region Hannover (AK TIG) sind für folgende Ansprechpartner für Sie erreichbar:
 

 

Norbert Senftleben

Horst-Dieter Görg

Telefon / Fax

Telefon
Telefax
eMail

(05 11) 5 49 93 36

(0 51 21) 8 48 56
(0 51 21) 98 15 78
h-dieter.goerg@t-online.de

 

Wenn Sie sich für eine Mitarbeit im AK TIG interessieren, oder die Projekte finanziell unterstützen möchten, können Sie sich hier unsere Rückantwortkarte als PDF-Datei herunterladen.

PDF Download-Button für die Rückantwort


20,5 KB


Nach oben

Gesponsert und © 2003 - 2017 PHOENIX Werbung, Service & Communication · www.phoenix-werbeagentur.com