Impressionen vom Jubilaeum 30 Jahre Hanomag IG

Impressionen vom Jubiläum 30 Jahre Hanomag IG


Zurück Link zurück zur Übersichtsseite



Zu einem runden Geburtstag gehört auch ein rundes Fest! Frühzeitig hatten wir dies in unserer Halle in Störy ins Auge gefasst. Und als uns vor gut einem Jahr die Dorfgemeinschaft fragte, ob wir bereit wären, unsere Halle auch für die 850-Jahrfeier des Ortes zur Verfügung zu stellen, konnten wir die Vorbereitungen gut kombinieren.

Wir hatten uns  ja schon länger den Um- und Aufbau in der Halle gedanklich vorgenommen, die Veränderung der werklichen Abläufe sowie der Aufstellung der Exponate war der Wunsch vieler Mitglieder. Die anschließenden Kommentare unserer Gäste und Mitglieder  haben uns Recht gegeben.

Über Monate wurde eine Menge Material bewegt, eine vorzeigbare Ausstellungsstruktur geschaffen, gleich noch ein extra Werkstattraum gebaut und die nötigen räumlichen Voraussetzungen geschaffen. Die Helfer und Vereinsmitglieder aus der Region hatten alle gut und engagiert mit angepackt, das große Fest konnte kommen.

Eine Woche vor dem Störy-Jubiläum begingen wir am 6. und 7. September die Gründung der Hanomag-Interessengemeinschaft vor 30 Jahren. Dazu hatten wir überregional eingeladen und für den eigentlichen Festabend neben unseren Mitgliedern auch zahlreiche Ehrengäste angesprochen. Nachdem die Fans „unserer Marke” Hanomag schon am Nachmittag zu einer kleinen Ausfahrt in die Umgebeung gestartet waren, lief zu ihrem Empfang gleich der Hanomag-Gasmotor von 1881, den wir kürzlich aus der Schweiz erwerben konnten. Für alle Technik-Fans sicher ein erster Höhepunkt der Veranstaltung.

Zwischendurch wurde auch der Diesel-Rekordwagen gestartet, der immer besser in Fahrt kommt. Zwar fehlen nach wie vor ein paar Sponsoren, um die Aluminium-Karosserie abzuschließen, aber wir sind auf einem guten Weg, dies bis 2015 zu schaffen. Für die Idee einer Hanomag-Stiftung, deren Gründung wir seit einiger Zeit vorbereiten und entsprechende Weichen bereits stellen konnten, wurde am Rande auch geworben und auf die Notwendigkeit hingewiesen, aber an der Stelle braucht gut Ding Weile …

Abends mundete dann ein warmes Abendbrot einer nahen Landschlachterei und für Augen und Ohren gab es neben kleinen Filmen noch einen besonderen „Schmaus”: Dietmar Wischmeyer, alias „Günther, der Treckerfahrer” sorgte für eine nette, humoristische Darbietung aus seinem reichhaltigen Programm. Er hatte gerade zwei Tage vorher in Berlin den Deutschen Radiopreis für die beste Comedy in Empfang genommen.

Dietmar als bekennender Hanomag-Fahrer und langjähriges IG-Mitglied wollte es sich an diesem Abend auch nicht nehmen lassen dabei zu sein. Besten Dank dafür! Auch Landrat Wegener gab uns die Ehre und hatte nur lobende Worte für die jahrelange ehrenamtliche Vereinsarbeit und teilte uns allen mit, mit all seiner Kraft uns bei unseren Taten und Überlegungen zukünftig voll unterstützen zu wollen..

Bis in die tiefe Nacht klönten unsere gut hundert Gäste aus nah und fern, die Marke Hanomag bietet eben vielfältigen Gesprächsstoff. Auch auf die Historische Rekordwoche Dessau wurde dabei eingegangen, denn einer der Veranstalter, Klaus- Lothar Bebber, Innungsobermeister der dortigen Kfz.-Innung, hatte es sich nicht nehmen lassen, persönlich aus Dessau zu kommen. Eine insgesamt sehr runde Sache.

Am Sonntag folgte ein Tag ein „Tag der offenen Tür”, zu dem bei meist trockenem Wetter einige hundert Menschen kamen, die es schafften, sämtliche Bratwurst- und Kuchen-Vorräte zu verzehren, sich an den ausgestellten Fahrzeugen zu erfreuen und dem einen oder anderen Motorenklang zu lauschen. Man sollte öfter Geburtstag feiern!

Horst-Dieter Görg

Nach oben Pfeil-nach-oben

Gesponsert und © 2003 - 2017 PHOENIX Werbung, Service & Communication · www.phoenix-werbeagentur.com